N A T U R K U N D L I C H E S   I N F O R M A T I O N S S Y S T E M

Cauchas rufimitrella (Scopoli, 1763)

(zoologische Nomenklatur: gültiger Name, verfügbar)

Allgemeine Angaben:

Phalaena rufimitrella Scopoli, 1763
Typenfundort: Slowenien, Krain
Typus: vernichtet

Synonyme, falsche Schreibweisen, Fehlbestimmungen, etc.:
Adela reskovitsiella Szent-Ivány 1945
Adela uhrikmeszarosiella Szent-Ivány 1945

Habitus:

   
: Steiermark, Ennstal, Selzthal Umgebung, 1965.06.06, leg. Fritz Mairhuber, coll. Michael Kurz : Salzburg, Stadt Salzburg, Freisaal, 1999.05.10, leg. Patrick Gros, coll. Michael Kurz    
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
   

Beschreibung:
(untersucht: 21 , 5 )

Vfl.-Länge: 4,4 - 5,35 mm, 4,5 - 5,0 mm
Spannweite: 9,7 - 12,1 mm, 10,1 - 11,1 mm
Kopf schwarzbraun, Kopfhaare und Stirn beim oben mit abstehenden, schwarzbraunen Haaren, zum Teil mit gelbichen Haaren gemischt, beim oben überwiegend gelb, Stirn oben schwarz; Stirn vorne glänzend bronzegolden beschuppt; Augen dunkel graubraun, rund 0,4 mm im Durchmesser; Augenabstand (frontal) rund 1 1/4-facher Augendurchmesser;; Rüssel an der Basis vorne golden beschuppt; Palpen gerade nach vorne unten gerichtet, dünn, ca. 0,7 mm lang und anliegend bronzegolden beschuppt; einige lange schwarze Haare nach unten wegstehend; Fühler beim ca. 1 1/2, beim kaum kürzer, bronzegolden, basal kupfrig bis purpurn, die Spitze silberweiß.
Thorax bronzegolden, vor allem caudal mit rötlichgoldener Tönung, Tegulae bronzegolden bis rötlichgolden; Vfl. in der Form recht variabel, meist einfarbig bronzegolden, vor allem am Vorderrand und außen rötlichgolden, meist ohne Zeichnung; Fransen hell bronzegolden; Hfl. mit breiten Schuppen deckend beschuppt, in der Färbung graubraun mit leicht violettem Ton; Vorderrand breit weißlich, Apex, Außen- und Innenrand verschwommen begrenzt, bronzegolden; Fransen bronzegolden; Unterseite überwiegend bronzegolden, ohne Zeichnung; Thorax unterseits bronzegolden, ebenso die Beine; Vordertibie mit langer Epiphyse; Mitteltibie mit einem Endspornpaar; Hintertibie verdickt, mit feiner, langer Behaarung und weißlichen, glänzenden Sporen bei etwa 0,55 der Tibienlänge und am Ende.
Abdomen braun, rotgolden bis bronzegolden glänzend, zum Teil mit stark violettem Schimer.

Variabilität:
Die Vfl. sind in der Breite recht variabel, auch variiert die Grundfarbe von bronzegolden bis rötlichgolden; gelegentlich ist am Innenrand bei 1/2 eine verschwommene, hellgelbe Querbinde entwickelt, die aber nur rund über die halbe Flügelbreite reicht.

Verbreitung:

Die Art ist aus dem Großteil Mitteleuropas, Italiens und des Balkan, aber auch aus Teilen des europäischen Russland bekannt (Karsholt & Nieukerken, 2004). Die Höhenverbreitung reicht von der planaren Stufe bis über 1500 m Höhe.

Lebensweise:

Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2000.04.22 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2000.04.23 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2004.04.30 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2001.04.27
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2001.04.27 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2001.05.09 Steiermark, Mittelst.B., Umg.Mixnitz, Tyrnauer Alm, 2001.05.17 Steiermark, Mittelst.B., Umg.Mixnitz, Tyrnauer Alm, 2001.05.17
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2004.04.28 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2004.04.30 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2004.05.01 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2004.05.15
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht

Lebensraum sind Magerwiesen und alpine Magerwiesen, aber auch Feuchtwiesen, meist in Gehölznähe. Die Imagines fliegen in einer Generation von Ende April bis Anfang Juli.

Wissenswertes:

Quellen:

Karsholt, O. & E. J. van Nieukerken (2004): Adelidae. In - Karsholt, O. & E. J. van Nieukerken (eds.). Lepidoptera, Moths. – Fauna Europaea version 1.1, http://www.faunaeur.org [online 2008.06.12].

Publikationsdaten:

Historie:
Kurz Michael: 2003.12.15
Kurz Michael: 2007.10.05
Kurz Michael: 2008.06.13
Kurz Michael: 2010.07.13
nicht begutachtet