N A T U R K U N D L I C H E S   I N F O R M A T I O N S S Y S T E M

Hesperia comma comma (Linné, 1758)

(zoologische Nomenklatur: gültiger Name, verfügbar)

Allgemeine Angaben:

silver-spotted skipper
le Comma
Kommafalter
Dorada manchas blancas

Verbreitung:

Die Höhenverbreitung reicht von der planaren Stufe bis über 1500 m Höhe.

Lebensweise:

Steiermark, Seckauer Tauern, Umg.Knittelfeld, Knittelfeld, 1998.08.01, ID JG0010-4-2,18 ID JG0010-Fg,37 Steiermark, Kleingraben Wiese, 2001.08.18, ID JG0010-JG,17-2,28 Steiermark, Mittelst.B., Umg.Mixnitz, Tyrnau Mautstr., 2001.08.24, ID JG0010-JG,18-1,02
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
   
Steiermark, Mittelst.B., Umg.Mixnitz, Tyrnau Mautstr., 2002.08.19, ID JG0010-JG,19-1,44 Vorarlberg, Bodensee, NSG Rheindelta, 2004.08.09    
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
   

Lebensraum sind magere, blütenreiche Wiesen. Obwohl dabei trockene Wiesen bevorzugt zu werden scheinen, findet man die Tiere auch auf entsprechenden Feuchtwiesen. Zur Nektarsuche werden auch angrenzende Hochstaudenfluren und Waldränder aufgesucht. Die Flugzeit der Imagines erstreckt sich von Ende Juni bis Anfang Oktober, mit dem Maximum im August.

Diagnose:

Von der sehr ähnlichen Ochlodes venatus faunus Turati, 1905 unterscheidet sich H. comma durch die olivgrüne Hfl.-Unterseite mit deutlich begrenzten, weißen Würfelflecken. Bei O. venatus faunus ist die Hfl.-Unterseite orangebraun mit nur unscharf begrenzten, gelblichen Fleckchen.

Wissenswertes:

Publikationsdaten:

Historie:
Kurz Michael: 2005.02.04
Kurz Michael: 2007.10.02
nicht begutachtet