N A T U R K U N D L I C H E S   I N F O R M A T I O N S S Y S T E M

Eurrhypara hortulata (Linné, 1758)

(zoologische Nomenklatur: gültiger Name, verfügbar)

Allgemeine Angaben:

Brennnessel-Zünsler

Verbreitung:

Die Höhenverbreitung reicht von der collinen Stufe bis über 1600 m Höhe.

Lebensweise:

Salzburg, Tennengau, Salzachtal, Hallein, Rif, Salzachau, 2002.05.31, ID MK-951 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2000.06.04, ID JG0010-JG,11-2,11 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2000.10.17, ID JG0010-JG,15-1,07 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2004.06.14, ID JG0010-JG,D00,996
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht

Lebensraum sind tiefgründige Wald- und Gebüschränder, sowie Hochstaudenfluren mit Beständen der Raupenfutterpflanze Urtica dioica Linné. Häufig kommt die Art auch in Gärten und Parks vor. Ihre Flugzeit erstreckt sich von April bis August, vermutlich in zwei Generationen. Die Imagines fliegen am Abend, werden aber auch tagsüber leicht aus ihren Verstecken aufgescheucht.

Entwicklungsstadien:

 
Raupe: Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Gnaning, Enzelsdorferstraße, 1999.06.03, ID JG0010-6-2,33 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2000.09.08, ID JG0010-JG,14-2,58 Puppe: Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 1999.06.20, ID JG0010-7-1,15  
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
 

Diagnose:

Die charakteristische schwarz-weiß-gelb Zeichnung der Flügel ist charakteristisch für die Art und macht sie in Europa unverwechselbar.

Wissenswertes:

Publikationsdaten:

Historie:
Kurz Michael: 2004.12.02
Kurz Michael: 2005.05.21
Kurz Michael: 2008.02.08
nicht begutachtet