N A T U R K U N D L I C H E S   I N F O R M A T I O N S S Y S T E M

Clossiana euphrosyne euphrosyne (Linné, 1758)

(zoologische Nomenklatur: gültiger Name, verfügbar)

Allgemeine Angaben:

pearl-bordered frittilary
grand collier argenté
Veilchen-Perlmutterfalter
eufrosine
perlada rojiza

Verbreitung:

Die Höhenverbreitung reicht von der colinen Stufe bis über 2000 m Hööhe.

Lebensweise:

Lebensraum trockene Grasflur, Waldrand: Salzburg, Osterhorngruppe, Elsbethen, Fageralm, Weg zum Höhenwald, 2004.05.20 Salzburg, Radstädter Tauern, Obertauern, Weg von der hinteren Gnadenalm auf die Südwienerhütte, 2003.06.21, ID MK-3092 derselbe Falter aus anderem Blickwinkel Salzburg, Radstädter Tauern, Kleinarltal, Jägergraben, Weg zur Viehhofalm, 1482 m, 2004.06.26
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
   
dieselben Falter Vorarlberg, Rätikon, Lünersee, Douglashütte Umgebung, 2004.07.30    
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
   

Lebensraum sind extensiv genutzte Wiesen, Hochstauden- und Schlagfluren, Wald- und Gebüschränder, Waldlichtungen und lichte Wälder, sowie die Krummholzzone im Gebirge und Heidekrautflächen. Die Falter fliegen tagsüber von etwa 9 bis 16 Uhr, und zwar in zwei Generationen im Mai und Juni, sowie im Juli und August.

Wissenswertes:

Publikationsdaten:

Historie:
Kurz Michael: 2004.09.09
Kurz Michael: 2005.11.21
Kurz Michael: 2008.02.08
nicht begutachtet