N A T U R K U N D L I C H E S   I N F O R M A T I O N S S Y S T E M

Erebia manto manto ([Denis & Schiff.], 1775)

(zoologische Nomenklatur: gültiger Name, verfügbar)

Allgemeine Angaben:

yellow-spotted ringlet
eigentlicher gelbgefleckter Mohrenfalter

Verbreitung:

Nachweise der typischen Unterart E. manto manto liegen aus einem Höhenbereich von 1350 bis 2200 m vor.

Lebensweise:

Salzburg, Osterhorngruppe, Trattberg, Enzianhütte, 2003.07.06, ID MK-3180 Salzburg, Osterhorngruppe, Trattberg, Enzianhütte, 2003.07.06, ID MK-3193 Vorarlberg, Bregenzer Wald, Mellau Umgebung, Weg auf die Hangspitze, 2004.08.07 dieselben Falter: Vorarlberg, Bregenzer Wald, Mellau Umgebung, Weg auf die Hangspitze, 2004.08.07
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Steiermark, Nockgebiet, Turracher Höhe, Hirschenkogel, 2000.08.14 Steiermark, Totes Gebirge, Tauplitz, Tauplitz-Alm, Tauplitz-Alm, 2004.08.16 Salzburg, Tennengau, Hoher Göll, Rossfeld bei Kuchl, Gasthaus Ahornkaser, 2001.08.02 Vorarlberg, Bregenzer Wald, Bezau Umgebung, Sienspitze, Gipfel, 2004.08.10
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht

Lebensraum sind alpine Magerwiesen und Magerweiden, aber auch Almwiesen und angrenzende Hochstaudenfluren höherer Lagen. Die Imagines fliegen im Juli und August.

Diagnose:

Die gelben bis weißen Flecken der Hfl.-Unterseite sind charakteristisch für dieses Taxon.

Wissenswertes:

Publikationsdaten:

Historie:
Kurz Michael: 2004.11.10
Kurz Michael: 2007.10.30
nicht begutachtet