N A T U R K U N D L I C H E S   I N F O R M A T I O N S S Y S T E M

Viminia rumicis rumicis (Linnaeus, 1758)

(zoologische Nomenklatur: gültiger Name, verfügbar)

Allgemeine Angaben:

Syst. Nat. (Edn. 10)1: 516, (Phalaena) (T.: Europa, LS, Lond.)
Synonyme, falsche Schreibweisen, Fehlbestimmungen, etc.:
= sukriana (GILMER), Ent.Rec.19:91,= alsinoides (GOEST, 1903) Allg. ent. Z. 8:310, (Acronycta)= meridionalis (DANNEHL, 1925) Ent. Zteschr. 39:119, (Acronycta)

Habitus:

   
Vorarlberg, Götzis Meschach, 600 m, e.l. 1.7.2003, leg. et coll. Christian Siegel Vorarlberg, Dornbirn Umgebung, 440 m, 14.7.2003, leg. et coll. Christian Siegel    
Bild von: © Siegel Christian
Detailansicht
Bild von: © Siegel Christian
Detailansicht
   

Verbreitung:

BELGIEN, HOLLAND, LUXEMBURG, Skandinavien, DÄNEMARK, NORWEGEN, SCHWEDEN, FINNLAND, Baltikum, ESTLAND, LETTLAND, LITAUEN, DEUTSCHLAND, Alpen, Bayern, Landkrs. Garmisch-Partenkirchen, Werdenfelser Land, Wetterstein Gebirge, Walchensee Berge, Murnauer Moor, Isarwinkel, Landkrs.Bad Tölz -Wolfratshausen, Lenggries, Gaißach, Fleck, Winkel, Sylvenstein, Jachenau, Königsdorfer-Moor, Deininger-Moor, Landkrs.München, Deisenhofen, Landkrs.Ebersberg, Grafing, Landkrs. Passau, Niedersachsen, Lüneburger Heide, Landkrs. Holzminden, Berlin, Baden-Württemberg, ÖSTERREICH, Vorarlberg, N.Tirol, Kaisergebirge, O.Tirol, Salzburg, Kärnten, Bez. Vöklamarkt, Steiermark, Ober-Österreich, Nieder-Österreich, Wien, Burgenland, PORTUGAL, Lusitanien, Galizien, SPANIEN, Andalusien, Prov. Cadiz, Prov. Granada, Sra.Nevada, Extrematura, Aragonien, Prov. Teruel, Sra.de Albarracin, Kastilien, Asturien, Kantabrien, Navarra, Katalonien, Prov. Barcelona, Prov. Gerona, Balearen, Mallorca, Menorca, Pyrenäen, ANDORRA, FRANKREICH, Dept. Rhone-Alpes, Dept. Drome, Dept. Provence, Prov. Var, Prov. Vaucluse, Prov. Alpes de Haute Provence, Prov. Alpes Maritimes, Korsika, SCHWEIZ, LIECHTENSTEIN, ITALIEN, Reg. Trentino-S.Tirol, Vinschgau, Prov. Bozen, Prov. Trient, Gardasee, Reg. Piemont, Reg. Lombardei, Prov. Brescia, Prov. Mailand, Reg. Ligurien, Prov. Genua, Reg. Venetien, Prov. Verona, Mte. Lessini, Reg. Friaul Julisch-Venetien, Reg. Lazio Latinum, Prov. Rieti, Prov. Rom, Prov. Latina, Reg. Abruzzen, Prov. L´Aquila, Prov. Pescara, Reg. Emila Romagna, Reg. Toscana, Prov. Arezzo, Reg. Umbrien, Prov. Terni, Reg. Marche, Prov. Macerata, Apennin, Nationalpark Monte Sibellini, Reg. Apulien, Reg. Kampanien, Reg. Basilicata, Reg. Kalabrien, POLEN, TSCHECHIEN, SLOWAKIEN, UNGARN, Balkan, Exjugoslawien, RUMÄNIEN, ALBANIEN, BULGARIEN, GRIECHENLAND, Reg. Epirus, Prov. Thesprotia, Reg. Makedonien, Prov. Kilkis, Disron, Kreta, MOLDAVIEN, UKRAINE, Krim, S.RUSSLAND, Reg. Bryansk, Reg. Moskau, Reg. Tula, Ural, Don Reg., Rostowskaja Oblast, Orenburgskaja Oblast, Swerdlowskaja Oblast, Tscheliabinskaja Oblast, Rep. BASCHKIRIEN, Rep. KALMYKIEN, Astrachanskaja Oblast,Kaukasus, Reg. Krasnodar, Rep. ADYGEA, Reg. Stawropol, Rep. KABARDINO-BALKARIEN, Rep. NORD-OSSETINIEN, Rep. TSCHETSCHENIEN, Rep. DAGHESTAN, ARMENIEN, Levante, ISRAEL, bis SW.Sibirien, Tjumenskaja Oblast, Himalaya, INDIEN, Prov. Sikkim
Die Höhenverbreitung erstreckt sich von der planaren Stufe bis über 1900 m Höhe.

Lebensweise:

   
Salzburg, Eugendorf, Sophiensiedlung, 2005.08.09 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2004.04.19    
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
   

Lebensraum sind laubdominierte Wald- und Gebüschränder, hochstauden- und gebüschreiche Schlagfluren, sowie angrenzende Wiesen. Die Art kommt verbreitet aber auch in Gärten und Parks vor. Die Flugzeit erstreckt sich in zwei Generationen von April bis September. Die Imagines fliegen in der ersten Nachthälfte.

Entwicklungsstadien:

Raupe an Salix purpurea fressend: Salzburg, Eugendorf, Pebering, Autobahnbrücke, 2005.09.12 dasselbe Tier Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 1999.10.12 Steiermark, Grazer Bucht Ost, Grazer Feld, Enzelsdorf, 2001.08.30
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
Bild von: © Gillmann Johannes
Detailansicht
   
Steiermark, Oststeirisches Hügelland, Riegersburg, Messnerberg, 2006.09.30 ohne Daten    
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: © Siegel Christian
Detailansicht
   

Rubus, R.fruticosus, Ligustrum, Salix, S.caprea, S.cinerea, Carpinus, C.betulus, Betula, B.pendula, B.pubescens, Rumex, R.obtusifolius, R.acetosa, Pheum, P.rhabarbarum, Polygonum, P.aviculare, Bergenia, B.crassifolia, Rosa, R.rugosa, Populus, Urtica, Pseudozuga, P.menziesii, Larix, decidua, Juncus, Prunus, P.spinosa, P.insititia, Ononis, O.spinosa, Pelargonium, Euphorbia, E.cyparissia, Malva, M.neglecta, Lythrum, L.salicaria, Vaccinium, V.uliginosum, Calluna, C.vulgaris, Lysimachia, Ocimum, O.basilicum, Plantago, P.lanceolata, Dipsacus, D.fullonium, Centaurea, C.jacea, Taraxacum, Sanguisorba

Diagnose:

Sehr charakteristisch sind die weißen, halbmondförmigen Fleckchen nahe dem Innenwinkel auf der Vfl.-Oberseite. Angaben zur Abgrenzung gegenüber den anderen benannten Unterarten lagen nicht vor.

Wissenswertes:

Publikationsdaten:

Historie:
Kurz Michael: 2005.03.23
Kurz Michael: 2007.09.27
Behounek Gottfried: 2008.02.21
Kurz Michael: 2009.12.21
Kurz Michael: 2015.09.04
nicht begutachtet