N A T U R K U N D L I C H E S   I N F O R M A T I O N S S Y S T E M

Calystegia sepium (Linné)

(botanische Nomenklatur: gültiger Name, verfügbar)

Allgemeine Angaben:

echte Zaunwinde, gewöhnliche Zaunwinde

Habitus:

     
Österreich, Salzburg, Thalgau, 1990.09.28      
Bild von: Kurz Marion
Detailansicht
     

Beschreibung:
Die 100 - 300 cm lange Kletterpflanze weist große, bis 15 cm lange Blätter auf, die tief herzförmig oder länglich-dreieckig sind. Die langgestielten Blüten stehen einzeln in den Blattachseln, sind weiß, trichterförmig und bis zu 5 cm groß. Zwei herzförmige Vorblätter unterhalb der Blüte umhüllen den Kelch fast ganz. Die Blüten sind geruchlos und öffnen sich nur bei Sonnenschein.

Verbreitung:

Die Art kommt in fast ganz Europa, mit Ausnahme des nördlichen Skandinavien, vor.

Lebensweise:

     
Salzburg, Flachgau, Mattsee, alte Überfuhr Umgebung, 2003.07.13, ID MK-2804      
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
     

Lebensraum sind Auwäder, Ufersäume, Röhrichte, aber auch Hecken und Zäune. Die Art ist häufig und kommt in collinen bis montanen Lagen vor. Die mehrjährige Pflanze blüht von Juni bis September.

Diagnose:

Bei den echten Winden-Arten (Convolvulus sp.) sind die Vorblätter an den Blütenstielen linealisch und vom Kelch entfernt stehend. Bei Calystegia silvatica (Kitaibel) aus Südosteuropa sind die Vorblätter breiter als lang. Diese Art weist auch deutlich größere Blüten auf.

Wissenswertes:

Quellen:

Adler, W., K. Oswald & R. Fischer (1994)
Münker, B. (1996)

Publikationsdaten:

Historie:
Kurz Michael: 2001.02.05
Kurz Michael: 2004.08.27
nicht begutachtet

Werbung: