N A T U R K U N D L I C H E S   I N F O R M A T I O N S S Y S T E M

Micropterix longicornuella Lees, Rougerie, Zeller & Kristensen, 2010

(zoologische Nomenklatur: gültiger Name, verfügbar)

Allgemeine Angaben:

Micropterix longicornuella Lees, Rougerie, Zeller & Kristensen, 2010: 651-652.
Typenfundort: Indien, südlicher Himalaya, Darjeeling
Typus: Holotypus : "Darjeeling; [18]74/Coll. Atkinson"; Genitalpräparat N.P. Kristensen 1069; in coll. Museum für Naturkunde (Humboldt Universität), Berlin

Synonyme, falsche Schreibweisen, Fehlbestimmungen, etc.:
---

Habitus:

     
HOLOTYPUS: Indien, Sikkim, Darjeeling, 1874, coll. Atkinson; coll. MNB, Berlin      
Bild von: © Zeller Christof, modified
Detailansicht
     

Schema der Flügelzeichnung:

Beschreibung der Imagines: Untersucht: 1 (Holotypus). Vfl.-Länge: 3,7 mm. Alle Teile von Kopf und Prothorax in Klebstoff verborgen, mit dem der rechte Vfl. an den Thorax angeklebt wurde; linker Vfl. fehlend; Thorax abgerieben; Vfl. purpurviolett mit weißgoldener Zeichnung: Eine sehr breite Binde bei 1/5 über die gesamte Flügelbreite, die beinahe die Flügelbasis erreicht; eine mäßig breite Binde bei 1/2 über die gesamte Flügelbreite, leicht nach außen gebogen; ein sehr breiter, birnenförmiger Fleck bei 3/4, fast über die gesamte Flügelbreite, sehr schmal an der Costa und den Außenrand nicht erreichend; Fransen bronzegolden, außen weißlich; Hfl. graubraun, leicht bronzegolden glänzend, apikal purpurn; Fransen bronzegolden; Abdomen dunkelbraun, bronzegolden glänzend.

Verbreitung:

Die Art ist nur durch das Einzelexemplar vom Typenfundort in Darjeeling in Nordindien bekannt.

Lebensweise:

Über die Biologie von M. longicornuella ist nichts bekannt.

Entwicklungsstadien:

Die ersten Stadien sind unbekannt.

Anatomie:

   
-Genitalapparat, Präp.-Nr. 1069, N.P. Kristensen, HOLOTYPUS: Indien, Sikkim, Darjeeling, 1874, coll. Atkinson; coll. MNB, Berlin -Genitalapparat, Ventralansicht, Präp.-Nr. 1069, N.P. Kristensen, HOLOTYPUS: Indien, Sikkim, Darjeeling, 1874, coll. Atkinson; coll. MNB, Berlin    
Bild von: © Lees et al. 2010
Detailansicht
Bild von: © Lees et al. 2010
Detailansicht
   

Genitalapparat. Tergit und Sternit VIII zu einem vollständigen Ring verschmolzen; Tergit IX fehlend; Sternit IX aus zwei seitlichen Platten bestehend, stark sklerotisiert und durch eine sklerotisierte Brücke verbunden, mit einem mäßig langen, nach hinten gerichteten, sklerotisierten Fortsatz auf jeder Seite; Segment X (Papillae anales) mit einem stark sklerotisierten, konischen Ring.

Diagnose:

M. longicornuella HOLOTYPUS: Indien, Sikkim, Darjeeling, 1874, coll. Atkinson; coll. MNB, Berlin M. cornuella [?], PARATYPUS: Indien, Arunachal Pradesh, Tellu River,Nähe Camp oberhalb Plawton, 1935.03.24, leg. M. Steele; in coll. BMNH M. longicornuella -Genitalapparat, Präp.-Nr. 1069, N.P. Kristensen, HOLOTYPUS: Indien, Sikkim, Darjeeling, 1874, coll. Atkinson; coll. MNB, Berlin M. cornuella -Genitalapparat, Präp.-Nr. 1052, N.P. Kristensen, HOLOTYPUS: Indien, Arunachal Pradesh, Tellu River, Nähe Camp oberhalb Plawton, 1935.03.24, leg. M. Steele; in coll. BMNH
Bild von: © Zeller Christof, modified
Detailansicht
Bild von: Kurz Michael
Detailansicht
Bild von: © Lees et al. 2010
Detailansicht
Bild von: © Lees et al. 2010
Detailansicht

M. longicornuella unterscheidet sich von der ähnlichen Micropterix cornuella Lees, Rougerie, Zeller & Kristensen, 2010 durch die breiteren Binden auf dem Vfl. und die längeren Fortsätze auf Sternit IX.

Wissenswertes:

Quellen:

Lees, D. C., R. Rougerie, C. Zeller-Lukashort & N. P. Kristensen 2010. DNA mini-barcodes in taxonomic assignment: a morphologically unique new homoneurous moth clade from the Indian Himalayas described in Micropterix (Lepidoptera, Micropterigidae). Zoologica Scripta 39: 642-661.

Publikationsdaten:

Historie:
Kurz Michael: 2013.10.29
Kurz Michael: 2016.02.02
Kurz Michael: 2017.03.27
Dokument begutachtet von:
not reviewed: 2017.03.28
Dokument freigegeben:
Kurz Michael: 2017.03.28

Werbung: